user_mobilelogo

Wanderwege im Naturpark und im Murtal

Das Pichlschloss liegt direkt am Wanderwegenetz des Naturparks und einiger Weitwanderwege im Murtal in der Steiermark. Vom Ort Neumarkt sind wirt nur 15 Gehminuten entfernt. Durch das Hochtal, zwischen dem Zirbitzkogel und der Grebenzen wandern Sie auf beschilderten Wanderwegen durch eine liebliche Naturlandschaft.

Bei uns können Sie in guter Luft und schöner Landschaft wandern – von gemütlichen Tal- bis zu anspruchsvolleren Almwanderungen am Zirbitzkogel und der Grebenzen. Eine besondere Herausforderung für Wanderer ist die "Via Natura", ein über 130 km langer Rundwanderweg um den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, der in Teilstücken begehbar ist und neben Naturerlebnissen auch viel Wissenswertes bietet.

  • Einmal in der Woche laden die Gastgeber zu einer Wanderung durch den Pichlschlosswald ein. Sie hören über die Region, den Lebensraum Wald und die Geschichte des Hauses.
  • Jeden Mittwoch und Freitag bringt der Naturparkbus Spazier- und Wanderfreudige zum Ausgangpunktder Naturparkwanderungen.
  • Am Montag findet ein geführter Natur-Lese-Spaziergang statt.

Tourentipps und Führungen

Das Pichlschloss ist ein zertifizierter Wanderbetrieb, deshalb dürfen unsere Gäste den Naturpark-Wanderbus und die Führungen kostenlos in Anspruch nehmen. Wanderkarten und Wanderführer sind in der Reception erhältlich. Tipps und Informationen über Wetter, Touren, Hütten und Jausenstationen finden Sie in der Zimmermappe und in der Reception.

Buchbare Urlaubsangebote für Ihren Wanderurlaub

Vom Gipfelstürmer über den Almwanderer bis hin zum Genusswanderer

Für Gipfelstürmer: Zirbitzkogel 2.396 m, Grebenzen 1.870 m

Für Almwanderer: Kreuzeck, Steinschloss, Grebenzenhöhen, Schönanger, Mühlsteinboden, Karchau, Oberbergeralm, Kuhalm.......

Für Genusswanderer und Spazierengeher: Rundweg Adelsberg, Steinberg, Panoramaweg, Greith, Schloss Lind, Graggerschlucht mit Kaskadenwasserfall und Naturparkbankerl, Graslupp mit den Grasluppteichen, Zeutschach, Pöllau, Dürnberger Moor mit Moorlehrpfad, Furtnerteich mit internationalem Vogelflughafen, Hörfeldmoor – dies alles und noch viel mehr gibt es im Umkreis vom Pichlschloss bis max. 15 Autominuten vom Haus entfernt. Bus-Shuttle möglich!

Eiszeitwanderungen: Die heutige Naturparkregion war noch vor 15.000 Jahren mit Eis bedeckt. Die außergewöhnlichen Landschaftsformen stammen aus dieser Zeit. Die Naturparkführer zeigen Ihnen auf geführten Wanderungen zu den Themen Wasser, Eiszeit, Moor oder Kräuter gerne, was die Region so besonders macht.

Weitwanderwege im Naturpark

Durch den Naturpark führen auch der "Mariazeller Gründerweg" und der "Steirische Hemma Pilgerweg". Detaillierte Informationen hierzu gibt es im Buch "Hemma Pilgerwege" (erhältlich in den Naturpark-Infobüros).
Der steirische Weitwanderweg "Vom Gletscher zum Wein" führt in Etappe 11/12/13 durch den Naturpark.
Tourenbeschreibungen mit downloadbaren GPS-Daten und Wanderkarte finden Sie auch bei Bergfex.

Noch ein Tipp: Besuchen Sie die Ausflugsziele der Region!

Wandertipps

Ausblick vom Zirbitzkogel auf die umliegende BergweltBlick vom Zirbitzkogel, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Zirbitzkogel

Der beliebte Aussichtsberg Zirbitzkogel liegt mitten im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.

Die erste Grebenzenhoehe, Blick auf ein Bankerl und ein GipfelkreuzGrebenzen, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Grebenzen

Ein herrlicher Aussichtsberg mit schönen Wandermöglichkeiten und beindruckender Fauna und Flora.
Neben dem Zirbitzkogel ist die Grebenzen unser wichtigster Wanderberg. Zwischen den zwei Bergen liegt eingebettet das Hochtal, in dem geschützt Neumarkt, Mariahof und St. Marein liegen.

Hinter der Grebenzen - vom Pichlschloss aus gesehen, liegt das Benediktnierstift St. Lambrecht, das geistige Zentrum des Naturparks.

Zeutschacher Ursprung mit Blick zu den Seetaler AlpenBlick auf die Seetaler Alpen, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Via Natura

Den 130 km langen Rundwanderweg um den Naturpark Grebezen können Sie in mehreren Etappen erwandern. Körperliche Herausforderung, Naturerfahrung, neue Erkenntnisse und schöne Ausblicke erwarten Sie. Starten können Sie in Neumarkt, St. Marein, Mariahof, St. Lambrecht - je nach Kondition, Lust und Laune.

Steinschloss: Ruine auf einem Felsen, rundherum die herrliche grüne LandschaftSteinschloss, © Steinschloss

Steinschloss

Die Burgruine Steinschloss ist die die höchstgelegene Burgruine in der Steiermark. Stolz liegt sie da, mit herrlichem Blick bis Murau, ins Murtal, zu den Niederen Tauern, ins Lachtal, zu den Seckauer Alpen und bis nach Kärnten zur Saualpe - einfach schön.

Furtner Teich mit Blick auf den ZirbitzkogelFurtnerteich, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Furtnerteich

Der Furtnerteich ist ein Natur - Badeteich und Brutstätte für viele Vogelarten.
Die Liegewiese am Teich ist frei zugänglich, die Aussicht zum Zirbitzkogel im Osten und zu den Niederen Tauern im Westen ist ein wunderbarer Blickfang. Ein Steg, Umkleidekabinen, Toilette, Floß, abgetrennter flacher Kinderbereich und auch ein Gasthaus erwarten Sie.

Blick auf die Graggerschlucht mit KaskadenwasserfallGraggerschlucht, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Graggerschlucht

Die Wanderung führt von Mühldorf dem Ursprungbach entlang, beim Kaskadenwasserfall vorbei und endet bei der Zeutschacher Ursprungsquelle. Hier  erwartet Sie ein idyllischer, beschaulicher Platz mit dem natürlichen Quellbecken. Ein freier Blick auf die Seetaler Alpen, mit dem höchstem Gipfel, dem Zirbitzkogel, ist schön anzuschauen und auch ein tolles Fotomotiv!

Blick auf das Duernberger MoorDürnberger Moor, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Dürnberger Moor

Seltene Tiere und Pflanzen, wie der fleischfressende Sonnentau haben hier ihr Zuhause.

Blick auf das HörfeldermoorHörfeldmoor, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Hörfeldmoor

Das Naturschutzgebiet beheimatet ca. 500 Schmetterlings- und Falterarten und 125 Vogelarten.

Blick auf die Ursprungsquelle mitten auf dem WaldbodenUrsprungsquelle Pöllau, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Pöllauer Ursprungsquelle

Bei der Pöllauer Ursprungsquelle sprudelt reinstes Wasser direkt aus der Erde.

Person liegt am Steg bei der Naturleseinsel Zeutschacher UrsprungsquelleZeutschacher Ursprungsquelle, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen

Zeutschacher Ursprungsquelle

Ein idyllischer Platz mit herrlichem Blick auf die Seetaler Alpen und sauberstem Trinkwasser.

Blick auf die Wallfahrtskirche, umgeben von BäumenWallfahrtskirche, © TVB Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen, Foto: Cester

Wallfahrtskirche Maria Schönanger

Die Wallfahrtskirche ist über einen Kreuzweg oder eine Schotterstraße erreichbar.

Kontakt

Landsitz Pichlschloss - Heindl OG

Stadlob 125

8820 Neumarkt in der Steiermark

T. +43 3584 2426

info(at)pichlschloss.at

Newsletter

Newsletter "Hotel Landsitz Pichlschloss" abonnieren!

Immer auf dem Laufenden bleiben - mit den Neuigkeiten aus dem Hotel Landsitz Pichlschloss. Abonnieren Sie den Newsletter des Hotel Landsitz Pichlschloss und Sie bekommen lohnende Informationen über Angebote, Kurse und vieles mehr - direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Anmelden

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.